„Inside“

„Counting lambs, counting sheeps…“

In Wien werden seit Jahren Radlerinnen und Radler an inzwischen 12 Stellen im Straßennetz gezählt.
In einem Werbesujet von „Radfahren in Wien“ der Stadt Wien heißt es: „RADFAHRER WERDEN MEHR“… Weiter: „Woher weiß man, dass es immer mehr Radfahrer gibt?“
Dann folgt ein ausführlicher Hinweis auf die „amtlichen“ Zählstellen, die an einzelnen Punkten eingerichtet worden sind…

Zahlen findet man auf der von http://www.nast.at betreuten Seite unter „Entwicklungen“.
Hier ein Vergleich der am stärksten frequentierten Zählstellen der Jahre 2014 mit 2015 (Jahresdurchschnitt/werktags, also ohne Samstag):

Operngasse
2014 3.685 Rf
2015 3.621 Rf
Abnahme um 1,7%
Opernring/Innen
2014 3.099 Rf
2015 2.946 Rf
Abnahme um 4,9%
Praterstern
2014 2.605 Rf
2015 2.774 Rf
Zunahme um 6,5%
Lasallestraße
2014 2.255 Rf
2015 2.409 Rf
Zunahme um 6,8%
Argentinierstraße
2014 1.794 Rf
2015 1.878 Rf
Zunahme um 4,7%
Neubaugürtel
2014 1.708 Rf
2015 1.634 Rf
Abnahme um 4,3%

An diesen 6 „prominenten“ Zählstellen (von insgesamt 12 Zählstellen) sind Zunahmen an drei Stellen im Schnitt von 6,0% zu bemerken , dagegen Abnahmen an drei Stellen um 3,6%.

Also werden die Radlerinnen und Radler doch mehr…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: