Fuzo wird zur Bezo!

Wien, 1. April 2016

Die bestehende Verkehrsberuhigung in der Mariahilfer  Straße wird dem Radverkehr angepasst…

Im Zuge der laufenden Diskussion um sogenannte „Radschnellwege“, die ihren Eingang in die Rad-RVS-Richtlinien finden sollen, wird nun überlegt, jene Abschnitte, die in der Mariahilfer Straße als Fußgängerzonen ausgeschildert sind, in Begegnungszonen umzuwandeln.
Der Grund ist einfach: Wenn sich RadlerInnen an die in einer Fuzo vorgeschriebene Schrittgeschwindigkeit halten würden, wären manche in der Gefahr vom Rad zu fallen – also will man nun der Realität Rechnung tragen (die „Regelgeschwindigkeit in Begegnungszonen beträgt 20 km/h).

Für den Fußgängerverkehr wäre ja ohnedies viel Platz im Bereich der Auslagen der Geschäfte, argumentiert ein jüngerer Verkehrsexperte, der als Berater der Grünen gilt.

Die Einrichtung einer Begegnungszone auf der gesamten Länge der Mariahilfer Straße hätte auch den Vorteil, dass die Buslinie 13A wieder auf der alten Route durch einen Teil der MaHü verkehren könnte und zusätzlich, nach dem Wunsch vieler älterer und gehbehinderten Menschen, eine Art „Packerl-Bus“ vom Ring zum Gürtel eingerichtet werden könnte.

CityBus Kopie.jpg
Foto: Wiener Verkehrsumtriebe

Noch nicht ganz ausdiskutiert ist die Frage, was mit dem Autoverkehr geschehen soll; es dürfte aber feststehen, dass eine durchgängige Befahrbarkeit für den MIV vom Ring zum Gürtel – oder in der anderen Richtung – ausgeschlossen wird.

Anmerkung:
„Soviel Flexibilität hätte ich dem grünen Verkehrsressort gar nicht zugetraut“, meint ein Insider.

Siehe auch Blogbeitrag:
https://honzosblog.wordpress.com/2015/08/02/fertig-oder-doch-nicht/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: