Provokante Botschaften

Botschaft Nr. 1 aus Holland:

Tom Godefrooij von der Dutch Cycling Embassy schreibt:
„Der Radverkehr ist als Verkehrsmodus zu wichtig, um ihn alleine den draufgängerischen, behelmten Radkriegern mit den auffallenden Jacken zu überlassen. Rad fahren ist nicht nur für eine bestimmte Elite gedacht, sondern für alle.“
Mehr:
https://sustainablepenang.wordpress.com/2013/12/10/vehicular-cycling-a-false-dichotomy/

„Kampf-Radler“ Modell 1986
Titelblatt „Drahtesel“ Nr. 1/1986 der ARGUS, „Arbeitsgemeinschaft umweltfreundlicher Stadtverkehr“

KampfRadlerDE1.1986
Zeichnung: Stuart Matthews

Botschaft Nr. 2 aus der BRD:

Martin Randelhoff stellt zur Diskussion:
„Die konsequente Forderung nach Abschaffung von Radwegen und einer vollständigen Verlagerung des Radverkehrs auf die Fahrbahn schadet dem Ziel, mehr Leute für das Verkehrsmittel Fahrrad zu begeistern und die Zahl von Radfahrern zu erhöhen.“
Mehr:
http://www.zukunft-mobilitaet.net/79077/verkehrssicherheit/radverkehrsfoerderung-bedeutung-von-radwegen-und-radfahrstreifen-subjektives-sicherheitsgefuehl-verkehrssicherheit/

Kopenhagen: Überquellende Radwege

Nörrebrogade
Foto: Guglhupf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: