„Suboptimale Lösung“

Das Kramen in alten Dokumenten hat immer so was Interessantes und bringt oft überraschende Aussagen von Politikern ans Licht.

SchnörkselRadwegDE4.2002(„Drahtesel“, Nr. 4 2002)

So sprach der damals neue GRÜNE Bezirksvorsteher des 7. Bezirkes Neubau, angesichts der Umgestaltung der (ehemaligen Straßenbahn-) 2er Linie in eine autobahnartige bis zu 7 Spuren breite „Stadtstraße“…

Zahlreiche Strommasten standen einer wirklich guten Lösung, in diesem Fall wohl eines mehr als 2,00m breiten Radweges (in eine Richtung), im Wege.
Der viel zu schmale „Schnörkselradweg“ wurde in ein bestehendes Projekt „hineingeflickt“, auf Entscheidung des damals neu ins Amt gekommenen Verkehrsstadtrates Schicker.

Seither hat sich nichts getan, außer, dass ein wenig Farbe aufgebracht wurde.
13 Jahre sind vergangen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: