„Roter Teppich“

Eine Radroute im Nebenstraßenbereich, durchaus Tempo-30-Zone, wurde überarbeitet im Sinne des holländischen Straßendesigns der „Fahrradstraße“, aber nicht als solche beschildert.

rodeloperafterBearb

s’Hertogenbosch, Hauptstadt der Provinz Nordbrabant, 80 km südlich von Amsterdam.
(Foto: bicycledutch)

Im hier gezeigten Beispiel betrieben die holländischen Straßen-Designer (bei uns “bloß” Straßen-Planer) ziemlichen Aufwand:
Die Fahrbahn wurde verengt, eine rote Asphaltdecke aufgebracht und seitliche „Rüttelstreifen“ angelegt, die verhindern sollen, dass Radler – durch nachfahrende Autofahrer bedrängt – allzu nahe an parkende Autos geraten, was ja einerseits selbstbewusste Radler und andererseits defensive Autofahrer voraussetzt!

Es scheint fast ein Vorurteil, wenn man sagt, in Holland würde nur auf die Trennung der Verkehrsarten Fahrrad – Auto gesetzt…
Im Niedriggeschwindigkeitsbereich gibt es sehr wohl das Mischprinzip in Form der „Fietsstraat“, aber was für ein Unterschied zu der Wiener Variante der „Fahrradstraße“, die eigentlich nur in einer minimalen Beschilderung besteht…

Ein Vorher – Nachher-Video:

Der gesamte Beitrag:
s’Hertogenbosch
https://bicycledutch.wordpress.com/2014/07/24/missing-link-completed/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: