Radfahren in Istanbul

Wer beschwert sich da noch über Wien, nachdem er dieses Video angesehen hat!?

Commuting by Bicycle in Istanbul. How bad it can be – a Compilation:

Es ist wohl keine Täuschung, wenn man von der Annahme ausgeht, dass dort wo viel Rad gefahren wird, es sicherer, auch angenehmer und stressfreier, ist…

Es führt also kein Weg vorbei am zu steigernden Radverkehrsanteil – No na!
Aber wie das zu erreichen ist, das ist umstritten – wobei sich Radwegebau nach traditioneller Art und bloße P.R.-Maßnahmen fürs Radeln als Extreme gegenüberstehen.

PS: Zum Video…
Ein bösartiger Mensch meinte: „…da fehlen wohl nur noch die „Sharrows!?“
Für nicht Anglophile: Das sind Fahrradsymbole mit Pfeilen auf der Fahrbahn, seit mehr als 25 Jahren auch in Österreich in Gebrauch beim Anzeigen von „Radfahren gegen die Einbahn“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: