Mehr Platz für den Radverkehr?

Wien 6., Barnabitengasse

Seit Jahren fahren dort Radlerinnen und Radler durch die Fußgeherzone – die Mehrzahl von der Gumpendorfer Straße zur Mariahilfer Straße…
Die verkehrsberuhigte Straße steigt leicht bergan.

DIGITAL CAMERAFoto: H. D.

Die Bezirkspolitik, egal ob rot, grün oder schwarz verschließt dort die Augen, wenn es um diese kleine Gefälligkeit der Öffnung der Fußgeherzone für den Radverkehr geht…
Ein anschauliches Detail, wie man mehr oder minder die Ansprüche der Alltagsradler ignoriert!?
Gleichzeitig will man aber den Radverkehr fördern…
Der Vorwurf des „Marketing-Schmähs“ liegt in der Luft!!!

PS: Die Barnabiten sind ein katholischer Oden, der sich vor allem mit der Erziehungsarbeit befasst. Ob man sich als Laie dafür einsetzen sollte, dass dieser Orden seine Arbeit auch auf „gruftige“ BezirkspolitikerInnen auszudehnen bereit wäre..?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: