Von der Macht der Bezirke

In Wien gibt es seit Jahren ein Haupt-Radwegenetz, vom Gemeinderat beschlossen… https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/projekte/verkehrsplanung/radwege/pdf/hauptnetz-gesamt.pdf)

Die naive Bürgerin oder der naive Bürger könnte nun meinen, dass sich die einzelnen Bezirke daran halten würden und dies nicht nur als „Filzstiftakrobatik“ einer netten Planungsabteilung des Rathauses (in diesem Fall wäre es die MA 18) betrachten. Dies ist leider keineswegs der Fall: Es wird von Bezirks-Seite mehr oder minder bewusst so getan, als existiere diese Vorgabe zur Förderung des Radverkehrs nicht und Planungen werden dementsprechend „radfeindlich“ ausgeführt.
In dieser Hinsicht glänzt in letzter Zeit der 23., Bezirk, Liesing, ganz besonders.

Negativ-Beispiele:
>> die Levasseurgasse, das frühere Ortszentrum von Atzgersdorf, wird um etliches Geld umgestaltet, zur Einbahn mit Busschleuse – ohne Radverkehr.
>> In der nahen Breitenfurter Straße wird auf Länge einiger Häuserblöcke Schrägparken eingerichtet – ein Radstreifen oder ein Mehrzweckstreifen ist nicht einmal „angedacht“, von Radwegen, etwa nach Kopenhagener Vorbild, keine Rede;

23.,Breitenf.GoogleAuto-„Verkehrswüste“ Breitenfurter Straße

>> In der Speisinger Straße wird auf den ehemaligen Wien-Film Gründen ein Einkaufsmarkt errichtet mit großzügiger Autoverkehrs-Zufahrt durch reine Rechtsabbieger, bzw. Linksabbieger (auf dem Straßenbahngleis!) – für den Radverkehr bleibt nichts über.

Man kann also annehmen, dass neben den offiziellen, durchaus fortschrittlichen und umweltfreundlichen Verkehrskonzepten ein „geheimes Verkehrskonzept“ existiert (diesen Begriff prägte schon vor Jahren Oskar Nitsch, Mitarbeiter der AK-Wien), nach diesem weiterhin an der „autogerechten“ Stadt gebastelt und damit den jüngeren Vorgaben der rot-grünen Koalition entgegengearbeitet wird.
In diesem Sinn kann man nur die Bemühung der (grünen) Verkehrsstadträtin Vassilakou unterstützen, die eine Reduzierung der Macht der Bezirke in die Diskussion brachte – und einen Sturm der Entrüstung erntete.

GrüneBezirkeMacht 2Aus „Heute“ 18/12/2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: