Vom Kampf um Zentimeter

In München nicht viel anders als in Wien: „Schmalhans als Markierungsmeister“!

RosenheimerStraßeQuelle: SZ

Geht es bei uns in Wien – der „lebenswertesten Stadt der Welt“ – den „Mehrzwangstreifen“ endlich an den Kragen?
Angeblich werden in Wien keine solchen umstrittenen „Radfahranlagen“ mehr markiert, weil dauernd soviel gelästert wird! Den Mut breiter zu markieren, vor allem um die Radler von möglichen aufgehenden Autotüren wegzubringen, bringt man nicht auf…

Die unsrigen RVS/Richtlinien nennen als Regel-Maß zur Markierung von Radstreifen neben einer Stellplatzspur 1,75 m; verwendet wird aber das so genannte „Klammermaß“ von 1,50 m, das seit Jahren eigentlich das „Regelmaß“ ist, mit dem „politisch“ Hausieren gegangen wurde (wie viele Kilometer „Radwege“ wir nun hätten)!
Zahlreiche „Altlasten“ dieser Art gibt es vor allem in Transdanubien, was auf die dortigen Rad-Aktivisten im Nachhinein kein gutes Licht wirft, vor allem auch, wenn man weiterhin der Meinung ist, diese „Mehrzwangstreifen“ seien besser als gar nichts!?

Zurück zu München: Dort gibt es eine Koalition zwischen SPD und CSU also ohne Grüne…
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/neue-plaene-fuer-die-rosenheimer-strasse-wo-es-fuer-radfahrer-eng-wird-1.2326972
Siehe auch: Mucrad blog https://mucradblog.wordpress.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: