Ampel oder nicht?

Das ist hier die Frage; nach dem es vor ein paar Wochen in der neuen „Begegnungszone“ in der dort doch sehr abschüssigen Mariahilfer Straße zu einem Unfall mit einem unvorsichtigen Radfahrer, der eine Stopptafel übersah, und einem einbiegenden städtischen Linienbus 13A, gekommen war.

7.7.2014MaHüAPA Foto APA

Die Begegnungszone ist dort durch zwei Stopptafeln, eine stadteinwärts (die Gefällestrecke) und eine stadtauswärts, unterbrochen, um den aus einer Nebenstraße kommenden städtischen Linienbus den Vorrang zu geben.

Ergebnis einer Verkehrsbeobachtung: Zeit: Samstag 15. Nov. 2014; 11 bis 12 Uhr. Wetter 11 Grad, Hochnebel. Standort 6., Mariahilfer Straße(Capistrangasse).
Stadteinwärts, also bergab: Von gezählten 60 RadlerInnen fuhren 57 ohne stehen zu bleiben über die Stopptafel, 3 RF blieben stehen, bzw. kamen fast zum Stillstand (das deckt sich ziemlich genau mit magistratischen Beobachtungen). Von gezählten 16 Taxis überfuhren 4 die Stopptafel, 12 blieben stehen. Autos dürfen diese Relation nicht benützen, trotzdem wurden 2 Pkw beobachtet.
Stadtauswärts, also bergauf: Von gezählten 51 RadlerInnen fuhren 48 ohne stehen zu bleiben über die Stopptafel, 3 RF blieben stehen, bzw. kamen fast zum Stillstand. Von gezählten 81 Autos (die dürfen in der Begegnungszone, die hier Einbahn ist, fahren) überfuhren 33 die Stopptafel, 48 blieben stehen; Von gezählten 15 Taxis überführen 9 die Stopptafel, 6 blieben stehen.

Mein Schluss daraus: Eine Änderung der Stopptafel in Vorrang-geben wäre vollkommend ausreichend – ich habe keine wie immer gearteten Konflikte wahrnehmen können. Die Errichtung einer (kostenaufwendigen) Rot-Gelb-Ampel ist daher überflüssig. Die Nachrangsituation der Fahrzeuglenkern (Pkw, Taxis, Rad) gegenüber dem einbiegenden Bus 13A sollte durch auf der Fahrbahn angebrachte Dreiecke, „Haifischzähne“, verdeutlicht werden.

PS: Warum ausgerechnet in diesem Teil der Mariahilfer Straße eine „Begegnungszone“ eingerichtet werden musste, steht auf einem anderen Blatt… Es ist aber ziemlich ungewöhnlich – im Widerspruch zur „reinen Lehre“ – in einer Begegnungszone wieder mit Verkehrsampeln daher zu kommen, nach dem Motto „Ihr Wunsch (Wiener Linien) ist uns Befehl“!?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: