Vom „Schmähtandeln“…

Was PolitikerInnen so im Laufe der Zeit von sich geben, die Förderung bzw. Steigerung des Radverkehrsanteils betreffend, ist ein eigenes Kapitel:

1994, also vor 20 (zwanzig!) Jahren peilte der damalige Wiener Verkehrsstadtrat Hannes Swoboda, später EU-Abgeordneter der SPÖ, für das Jahr 2010 einen Radverkehrsanteil von 10% an:

10%DE5.94 Kopie

(Ausschnitt DE Nr. 5 1994)
Ja, so stand es damals 1994 im Zentralorgan der Radler-Bewegung des „Drahtesel“ der ARGUS, Arbeitsgemeinschaft umweltfreundlicher Stadtverkehr…

Im Herbst 2010 bekundete die neue rot-grüne Koalition den politischen Willen zur Steigerung des Radverkehr bis 2015 auf 10%…
Wieder erscheinen die magischen 10%….

DE1_2.2011

(Ausschnitt aus DE Nr. 1-2 2011)
Nicht mehr zu erreichen, wird Anfang 2014 auch von grüner Seite zugegeben.
Stand: 6% Radverkehrsanteil.
Wo wohl die Gründe dafür liegen, dass politische Ziele nicht erreicht werden, ist eine andere Geschichte…

 PS:
Schmähtandeln, österr. = Sprüche machen, die Unwahrheit erzählen.
Zum Trost:


https://www.youtube.com/watch?v=NjGN92hISYk

Advertisements

4 Antworten to “Vom „Schmähtandeln“…”

  1. Hauptplatz-Kurtl Says:

    Aber Honzo!
    Willst du mich (und andere) für die Sado-Maso-Szene begeistern oder gar in die Swinger-Klubs einführen?
    Was die Politiker – auch die INNEN – im Laufe der Jahre zum Radverkehr so daher quatschen, glaube ich schon lange nicht mehr!

  2. Susanne Lenhart Says:

    Wer radfahren will, soll es tun. Habe auch kein Problem damit, wenn im Rahmen des Möglichen Radwege geschaffen werden. Ich fahre selbst nur sehr gezielt Auto, gehe viel zu Fuß, habe eine Öffi-Jahreskarte. Aber dieser Motivations-Fimmel (um einen Haufen Geld, das wir ja eigentlich nicht haben) – das geht mir schwer auf die Nerven. Bin auch nicht sehr erfreut, wenn mir auf Wanderwegen (NICHT Forststraßen!) die Mountainbiker um die Ohren sausen. Und wenn diverse GrünInnen dann meinen, Wartungstechniker sollten z.B. mit dem Lastenfahrrad fahren, das sei doch kein Problem, selbst aber natürlich mit dem Auto zum Supermarkt fahren – dann reicht es endgültig.

  3. 4 Jahre Rot-Grüne Koalition in Wien | Honzos Radl-Blog Says:

    […] https://honzosblog.wordpress.com/2014/08/30/vom-schmahtandeln/ […]

  4. Friedrich Winkler Says:

    Vergiss Radler ,die fahren bei Rot kreuz und Quer man weis nie was so einer im Sinn hat momentan kehrt er um Radfahrer sind wie TAXLER egal wann und wo drehen sie um,bleiben ohne Vorwahrnung promt stehen auch wenn es grün ist TAXLER sind wie eine Lotterie egal wie der Verkehr ist und egal wer dahinter kommt ob der Stehen bleiben kann ist denen Wurst Radler und TAXLER sind ein Volk und das heißt Unberechenbar.Radler fahren auf Gehwegen in der Nacht und Abends ohne Licht einfach gesagt Chaotisch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: