Vor 30 Jahren…

Im Jahre 1984 setzte die ARGUS, „Arbeitsgemeinschaft umweltfreundlicher Stadtverkehr“, in Wien erste Akzente, um das seit einem Jahr nach StVO mögliche „Radfahren gegen die Einbahn“ zur Umsetzung zu bringen.
Wie in anderen verkehrspolitischen Dingen war Graz, die Radfreundlichkeit betreffend, Wien um etliches voraus – hier spielte der damalige Univ. Dozent Gerd Sammer zusammen mit dem Bürgermeister Vinzenz Edegger eine treibende Rolle.
„Radfahren gegen die Einbahn“ wurde in einem schlauen Modell schon vor der StVO-Änderung umgesetzt.

Flugblatt aus dem Jahr 1984

Graz

Eine diesbezügliche StVO-Änderung gab es im Jahr vorher, 1983. Bei der Umsetzung dieser Möglichkeit bremste die zuständige Behörde MA 46 in Wien ganz gewaltig, (Der Leiter, DI Hans Schmidl, war auch Präsident des Wiener ARBÖ, der zwar als Radler-Bund gegründet wurde, sich aber seiner Rad-Vergangenheit eher schämte).

Der damalige Bürgermeister der Stadt Wien war der „Intellektuelle“ Dr. Leopold Gratz, eine politische Hoffnung der SPÖ… Im Jahr 1984 übergab aber Gratz das Bürgermeisteramt an Dr. Helmut Zilk, der eine neue, offene Ära des Herangehens an die Radverkehrsproblematik einleitete.

Dass die Verbreitung des obigen Flugblattes zusammen mit dem Aufspannen eines Transparentes „In GRAZ geht’s… mit GRATZ geht’s nicht?“, anlässlich der sogenannten jährlichen „Radsternfahrt“, quer über den Ra(d)hausplatz, zum Rücktritt des von ARGUS kritisierten Bürgermeisters Gratz führte, ist wohl eine übertriebene Behauptung…

30 Jahre später:
„Radler dürfen künftig gegen alle Einbahnen fahren“, schrieb die Gratis-Zeitung „Österreich“ zu einem Gemeinderatsbeschluss in Wien im Mai 2013.
http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/art23652,881317

Fast überflüssig zu sagen, dass es noch immer etliche Wiener Bezirke gibt, die sich nicht an diesen Gemeinderatsbeschluss halten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: