„You Can’t Teach An Old Dog New TrIcks“

 Vor genau einem Jahr nannte Michael Colville-Andersen (www.copenhagenize) „goschad“ (hochdeutsch „frech“) Wien eine hoffnungslos altmodische Stadt, die nach wie vor der autogerechten Verkehrsplanung der 50er huldige!

Colville-Andersen:
„… es fehlt die nötige Infrastruktur (fürs Radfahren, Anm.)…“
„… was Verkehrsplanung anbelangt, ist Wien eine altmodische Stadt und irgendwo 1952 stecken geblieben. Auf der einen Seite ist Wien sehr stolz auf die öffentlichen Verkehrsmittel, aber auf der anderen Seite dominiert immer noch das Automobil. Dazwischen wird verzweifelt versucht, das Fahrrad hinein zu quetschen. Immer mit dabei ist die Angst, die Infrastruktur des Autos anzugreifen…“
„… seit 100 Jahren kontrollieren Ingenieure die Straßen. Sie benutzen komplizierte Computermodelle und sind nicht sehr kreativ. Ja, wir brauchen Techniker. Aber niemand ist seit 100 Jahren auf die Idee gekommen, deren uneingeschränkte Kompetenz in diesem Bereich zu hinterfragen…“
„… es ist alles zu schmal, und die Straßen werden von Autos kontrolliert…“
„… habe ich gehört, dass die Wiener Stadtverwaltung zehn Millionen Euro investieren will, um die Radwege grün anzumalen. Wie bitte? Für das Geld werden in Kopenhagen zehn Kilometer Radweg gebaut. Und hier wird Geld für stinkende grüne Farbe vergeudet. Es ist peinlich…“

Das gesamte Interview mit Colville-Andersen vom 15.6.2013, geführt von Julia Schilly/Maria von Usslar:
http://derstandard.at/plink/1369363646437?_pid=32056263#pid32056263

Werden wir es nie lernen?
Auch nicht unter einer grünen Verkehrsstadträtin?
Was wären die neuen Tricks?
Ist das, was man machen müsste, nicht seit Jahren bekannt?
Warum hört man nicht auf das, was RadlerInnen sich wünschen?
Wann bekennt man sich wirklich „von ganz oben“ eindeutig und klar zur Förderung des Radverkehrs – ohne politische Hintergedanken?

Einstweilen – zur Unterhaltung:

https://www.youtube.com/watch?v=5661DlLWV80

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: