Gesslerhut Verkehrszeichen?

Anlass einer Betrachtung: Der „Krieg“ eines blauen Rotlicht-Zampanos gegen die grüne Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou.
Erich Reder heißt er, mit seiner Webseite „Erfreulich.at“ macht er beständig Stimmung gegen die angeblichen Radrowdies… Ein besonderes Auge hat Reder auf Vassilakou geworfen und lässt sie neuerdings abpassen, um sie mit grottenmäßig schlechtester Video-Qualität bei Verkehrsübertretungen zu filmen und das mit einer offensichtlichen Häme verbreiten…

http://tiny.cc/g2633w

Nun ist ja nicht abzustreiten, dass man eine Stopptafel nicht überfahren soll – vor allem dann, wenn Querverkehr daher kommen könnte. Aber: Schauen ist wohl allemal das Wichtigste….
Dem Gessler-Hut Verkehrszeichen, obwohl 5x weniger gut wahrzunehmen als etwa eine Bodenmarkierung auf der Fahrbahn, wird hierzulande geradezu mit Ehrfurcht begegnet und entspricht der „germanischen Regulierungswut“, wie es Holländer ausdrücken!

DIGITAL CAMERA

Wenn schon Verkehrszeichen, dann Bodenmarkierungen, die im Blickfeld des Verkehrsteilnehmers sind… z. B. die in Holland fast überall verwendeten „Haifischzähne“, die eine „Nachrang-Situation“ verdeutlichen; Bespiel Wien 1., Schottenring.

Es gibt auch einen radikaleren Ansatz: Weg mit dem ganzen „Regulierungsplunder“…dies brachte Hans Mondermann mit seiner „Shared Space“-Idee in die Diskussion, indem Verkehrszeichen verhängt, Ampeln abgeschaltet wurden…Mehr Unsicherheit soll mehr Sicherheit schaffen!
Bei uns beherrschen nach wie vor Verkehrszeichen die Stadträume, so dass man von einem Schilderwald spricht – wann beginnt man mit dem „Abholzen“?

Zurück zur konkreten Situation in Wien 17., Alszeile: Diese Stopptafel hätte schon längst durch eine Nachrang-Tafel ersetzt gehört! Es gibt bereits seit Jahren solche Beispiele, wo man (eigentlich mit Rücksicht auf das Verhalten der Radler) von einer Stopptafel Abstand genommen und diese durch ein „Vorrang-geben“ Zeichen ersetzt hat…
………………….
Wikipedia
„Ein Gesslerhut ist redensartlich eine Einrichtung, deren einzig sinnfälliger Zweck die öffentliche Erzwingung untertänigen Verhaltens ist.“

Advertisements

Eine Antwort to “Gesslerhut Verkehrszeichen?”

  1. Kurt Enenkel Says:

    Erstaunlich an diesem Video ist nicht nur die Tatsache, daß Maria Vassilakou wirklich Rad fährt, sondern, daß sie es durchaus kompetent tut und ihre Fahrspur mittig in Besitz nimmt.
    Ganz im Gegensatz dazu pinselt die ihr unterstellte MA46 Radfahrer an den Rand in die Zone höchster Gefährdung – Stichwort Mehrzwangstreifen.
    So wie etwa hier: http://crowize-vienna.blogspot.co.at/2013/09/kagraner-platz.html,
    oder hier: http://crowize-vienna.blogspot.co.at/2013/01/death-by-design.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: