Radverkehrszahlen vom August 2013

Die amtlichen Zählstellen zeigen einen Rückgang bis über 15% im Vergleich zum August 2012, je nach Zählstellen; das scheint irgendwie fast absurd und unglaublich, wenn man an die vielen Radlerinnen und Radler denkt, die momentan durch die Mariahilfer Straße fahren…

Im Detail:
Schwacher Rückgang:
Auf Opernring   – 1.2%
Wienzeile  – 4.9%

Rückgang:
Langobardenstraße   – 8.2%
Lassallestraße   – 11.8%
Liesingbach    – 12.0%
Margaritensteg   – 14.2%

Starker Rückgang:
Donaukanal    – 15.0%
Argentinierstraße   –  16.6%

Nach einer durchschnittlichen Zunahme bei den 7 Zählstellen von 32,9% an den Wochentagen (Mo-Fr) im Juli 2013 (im Vergleich zum Monat des Vorjahres 2012), gab es im August 2013 einen 10%igen Rückgang an den Wochentagen!
Man sollte also am Boden bleiben…

Zur Erinnerung:
Die Entwicklung im 2.Quartal 2013, also April/ Mai/ Juni im Vergleich zu Vorjahr:
An Werktagen (Mo-Fr)              -1.1%
An Samstagen                             -0.3%
An Sonn- und Feiertagen        +9.5%

Quelle:
http://www.nast.at/verkehrsdaten/radverkehrszaehlungen

EinsteinDE3.1997(Aus DE Nr. 3/ 1997)

Advertisements

Eine Antwort to “Radverkehrszahlen vom August 2013”

  1. tordis Says:

    Komisch. Kann das an der hohen Temperatur liegen? Bei 35 Grad kommen ich und mein Radl erst nach Sonnenuntergang aus meinen kühlen Loch, wenns möglich ist.
    Subjektiv ist es mir aber auch so vorgekommen, als hätte der Radverkehr diesen Sommer geboomt wie noch nie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: